Premiere: 18.04.2010 - 15.00 Uhr
Auf den Spuren des Nordens

Festkonzert anlässlich des 450. Todestages Philipp Melanchthons in der Stadtkirche am 18. April 2010 mit dem „BuJazzO – das BUNDESJAZZORCHESTER der Bundesrepublik Deutschland“ .

Zusammen mit dem European Jazz Composers Network (EJCN) unter der Leitung von Steffen Schorn (Deutschland), Lars Møller (Dänemark) und Geir Lysne (Norwegen) folgt das BuJazzO den Spuren des Nordens.

„Fragmentarische Groove-Musik“, so nennt Steffen Schorn die Musik, die das BuJazzO unter der gemeinsamen Leitung der drei Komponisten erarbeitete. Doch sie ist mehr als das. Neue Klangzusammenhänge, basierend auf den Wurzeln der Musik des Nordens Europas, schaffen eine tiefgründige Atmosphäre, die dennoch melodisch und rhythmisch ist. Sie ist fundamental, gegenwartsorientiert, neu, aber nicht fremd. Sie baut auf kleinsten Teilchen auf, auf Anagrammen und Fragmenten, fällt jedoch nicht auseinander, sondern setzt sich neu zusammen. Eine zutiefst intensive, teilweise mystisch anmutende Musik, die unmittelbar sinnlich zu faszinieren vermag.

Das BuJazzO spielt dieses Festkonzert unter der Leitung von Steffen Schorn.

Das Jugendjazzorchester der Bundesrepublik Deutschland fördert den qualifizierten und talentierten Jazznachwuchs in der Bundesrepublik Deutschland. Es ist eine in der Welt einmalige Einrichtung der musikalischen Jugendbildung.

Das BuJazzO wurde 1987 gegründet und gab bisher nahezu 400 Konzerte, die in 44 Arbeitsphasen entwickelt wurden. Es unternahm 20 Auslandsreisen und produzierte zahlreiche Aufnahmen für den Rundfunk.

Das BuJazzO – das Bundesjazzorchester der Bundesrepublik Deutschland - wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, vom Westdeutschen Rundfunk, von der GVL und der Daimler AG.